AixSense

 

Das AixSense Team der RWTH Aachen University für den SensUs Studierendenwettbewerb

 
Projekt Das AixSense Team der RWTH Aachen University
Veranstalter Der SensUs Studierendenwettbewerb wird vom "European Institute of Innovation and Technology" EU EIT Health als internationale Vereinigung für Innovation im Bereich Gesundheit auf Basis von Forschung, Business und Bildung unterstützt.
Laufzeit jährlich für 9 Monate
Bewerbungszeitraum 15. Dezember 2021 - 15. Februar 2022
Bewerbung

Schickt uns euren Lebenslauf und ein Schreiben, in dem ihr uns mitteilt, wieso ihr Teil des AixSense Teams werden möchtet.

Profil der Bewerbenden Bachelor- und Masterstudierende aus technischen sowie geisteswissenschaftlichen Studiengängen der RWTH Aachen University

Ansprechpartner

Name

Vivek Pachauri

Instituts-Gruppenleiter

Telefon

work
+49 241 80 22392

E-Mail

E-Mail
 

Der SensUs Studierendenwettbewerb

Die SensUs Community nimmt sich der Herausforderung an, Bio-Sensoren und die lebensveränderten Möglichkeiten, die mit der Technologie verbunden sind, eine globale Bühne zu bieten. Das internationale Netzwerk, bestehend aus Gesundheitsdienstleister, Patienten, Studenten, Alumni, Industrie und Stakeholdern, bringt durch die SensUs Innovation Days Forscherinnen und Forscher zusammen, um zukunftsorientierter Forschung im Bereich des Gesundheitswesen zu unterstützen.

Personalisierte Bio-Sensoren bieten die Möglichkeit, einer großen Menge an Patienten unkomplizierte und flexible Überwachung von Krankheitsbildern durch molekulare Analyse von Körperflüssigkeiten zugänglich zu machen. Einige Bio-Sensoren für beispielsweise Blutzucker oder Cholesterin, oder aber auch in Form von Schwangerschaftstests, haben bereits einen festen Bestandteil in unserem Alltag. Seit 2016 werden den Teams des SensUs Wettbewerbs jährlich mit variierende Krankheitsbilder konfrontiert. Die Aufgabe besteht darin, einen Prototypen für einen Bio-Sensor zu entwickeln, um beispielsweise Kreatinin bei Nierenschäden oder das Hormon NT-proBNP bei kardiologischen Krankheitsbildern messen zu können.

Interdisziplinar, International, Eigenständig

Bereits im Studium haben angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler somit die Möglichkeit, durch den kompetetiven Wettbewerb an einem ganzheitlichen Projekt teilzunehmen, welches von der Erforschung über die Entwicklung hin zur Präsentation reicht. Als stark interdisziplinär orientiertes Team kommen somit Studierende aus unterschiedlichsten Bereichen zusammen, um ihre Expertise aus den Bereichen Ingenieurswissenschaften, Naturwissenschaften, Marketing und Kommunikation einzubringen.

Die Ergebnisse werden bei dem finalen Event von mehr als 150 Studierende, welche 17 Universitäten aus 14 verschiedenen Ländern repräsentieren, präsentiert. Selbstverständlich steht die Funktionalität der Bio-Sensoren im Vordergrund, doch auch die Präsentation der Forschung sowie ein kluges Vermarkten für den Publikumspreis sind Teil der Herausforderung.

Kompetenzentwicklung

Durch die Teilnahme an dem SensUs Wettbewerb haben die Studierenden bereits im Studium hands-on Erfahrungen sammeln können, welche mit zahlreichen weiteren Schlüsselkompetenzen einher gingen. Die Befragung der Studierenden und Betreuenden der AixSense Teams von 2018-2021 hat die folgenden Kompetenzen und Trainingspunkte konkret benannt:

kick-off Training in praktischen Anwendungen in der Entwicklung eines Biosensor-Prototypen durch die Einführung in Labor- und Reinraumumgebungen
spezialisiertes Training zur unabhängigen Arbeit in Labor- und Reinraumumgebungen für selbstbestimmte Forschungsarbeit
Soft-Skills im Bereich der interdisziplinären Teamarbeit
angewandte Erfahrungen im Network Building mit akademischen und industriellen Partnern
die Herausforderung der öffentlichen Präsentation von Forschungsergebnissen auf einer globalen Bühne annehmen

Noch Fragen?

Auf der Website der SensUs Community findet ihr spezifische Informationen zu dem Projekt. Bilder, Videos und aktuelle Updates zu dem Wettbewerb findet ihr auch auf den Social Media Plattformen von Sensus auf Facebook, YouTube, LinkedIn und Instagram unter "SensUs Student Competition".

Ansonsten stehen wir euch selbstverständlich für Rückfragen zur Verfügung.

 

Verwandte Themen