Mikro-Nanosysteme und Bioelektronik

 

Die Arbeitsgruppe:

AG Ingebrandt

Forschungsthemen der AG Ingebrandt:

  • Systemintegration von Mikro- und Nanosystemen
  • Zell-Sensor Hybridsysteme
  • Neuro-elektronische Grenzflächen
  • Polymer und 2D Materialkombinationen für die Bioelektronik
  • Wearables und elektronische Haut

Der Gruppenleiter:

Prof. Sven Ingebrandt wurde 1971 in Alzey geboren. Im Jahr 1998 erhielt er das Diplom in Physik von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Von 1998-2001 arbeitete er als Doktorand am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz unter der Leitung von Prof. Wolfgang Knoll. Im Jahr 2001 erhielt Sven Ingebrandt seinen Dr. rer. nat. Titel in Physikalischer Chemie von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Von 2001-2002 arbeitete er als Postdoc am Frontier Research Program, RIKEN, Tokio, Japan. Von 2002-2008 war er Gruppenleiter am Forschungszentrum Jülich GmbH im Institut für Bio- und Nanosysteme (IBN), Institut 2: Bioelektronik von Prof. Andreas Offenhäusser. Im Jahr 2008 wurde er zum W2-Professor für Biomedizinische Instrumentierung an die Fachhochschule Kaiserslautern berufen. Dort baute er eine junge und interdisziplinäre Forschungsgruppe Biomedical Signalling auf und leitete sie. Im Januar 2018 wechselte er an die RWTH Aachen auf einen W3-Lehrstuhl für Mikro- und Nanosysteme in der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und ist derzeit Direktor des Instituts für Werkstoffe der Elektrotechnik 1 (IWE 1). Prof. Ingebrandt leitet am IWE 1 auch die Forschungsgruppe Mikro-Nanosysteme und Bioelektronik, die an der Schnittstelle zwischen Biotechnologie, Zellbiologie, Nanotechnologie, Elektronik und Mikrosystemtechnik arbeitet. Sein Hauptinteresse gilt der Entwicklung und Herstellung von NEMs und MEMs für biologische, bioelektronische, umwelttechnische und Industrie 4.0-Sensoranwendungen mit Schwerpunkt auf neuartigen Funktionsmaterialien, bioelektronischer Signalaufzeichnung und -interpretation, neuronalen Implantaten und Systemintegration von NEMs und MEMs für ihre verschiedenen technischen Anwendungen.

Prof. Ingebrandt ist Autor oder Co-Autor von mehr als 115 wissenschaftlichen Zeitschriftenpublikationen sowie vielen Tagungsberichten, Buchkapiteln und Tagungsvorträgen mit einem aktuellen h-Index von 31 (ISI WoS). ORCID: 0000-0002-0405-2727